Montag, 27. Juni 2016

Gastvortrag 29.06.2016 - Akteure und Hintergrund: Zur sozialhierarchischen Funktion von römisch-campanischer Wanddekoration im Wandel der vier Stile

Diesen Mittwoch hält Jun.-Prof. Dr. Nikolaus Dietrich aus Heidelberg seinen Vortrag zum Thema
Akteure und Hintergrund: Zur sozialhierarchischen Funktion von römisch-campanischer Wanddekoration im Wandel der vier Stile
Die Entwicklung der römischen Wandmalerei vom 1. bis zum 4. Stil wird häufig übergreifend beschrieben als ein wechselweises Pendeln zwischen Schließen und Öffnen der Wand. Mit Schließen und Öffnen der Wand soll sich auch dieser Vortrag beschäftigen, dabei jedoch die Akteure in den Räumen, deren Dekoration die Wandmalerei dient, in die Diskussion mit aufnehmen, und auf diese Weise dieses gängige Entwicklungsmodell hinterfragen.
 
Hierzu sind alle herzlich willkommen. 


Mittwoch, 22. Juni 2016

Gastvortrag 22.06.16- Anders und innovativ: Personifikationen städtischer Institutionen in Laodikeia am Lykos

Heute hält Dr. Katharina Martin aus Münster im Rahmen des Forschungskolloquium einen Vortrag zum Thema
Anders und innovativ: Personifikationen städtischer Institutionen in Laodikeia am Lykos
Mit Beginn der römischen Kaiserzeit lässt sich eine deutliche Politisierung der Münzprägung kleinasiatischer Poleis nachweisen. Viele Städte nutzen nun beispielsweise die Bildnisse von Demos und Boule als Repräsentanten auf den sog. pseudo-autonomen Prägungen. Eine besondere Bedeutung und Vorreiterrolle kommt in diesem Rahmen dem phrygischen Laodikeia am Lykos zu, da die Stadt nicht nur als Erste ihren Demos auf Münzen instrumentalisiert und dabei das bekannte Bildnis des klassischen Demos vorbildhaft ›aktualisiert‹, sondern die in der Wahl ihrer Repräsentanten und mit der Instrumentalisierung ihrer politischen Bilder in vielfältiger Weise außergewöhnlich und wegbereitend ist.
 
Hier zu sind alle herzlich eingeladen.

Montag, 6. Juni 2016

Gastvortrag 08.06.2016 - Metallanstückungen an römischen Skulpturen in Spanien

Diesen Mittwoch hält Dr. David Ojeda Nogales aus Córdoba einen Vortrag zum Thema
Metallanstückungen an römischen Skulpturen in Spanien.
Das Problem der Metallanstückungen an Skulpturen archaischer und klassischer Zeit ist gut bekannt. Hingegen ist diese Thematik im Fall der römischen Plastik noch nicht gründlich untersucht. Ziel des Vorträges wird es sein, einige Beispiele römischer Zeit aus Spanien zu analysieren und zu beweisen, dass die Untersuchung dieses Problems die Identifizierung vieler Darstellungen methodisch auf eine neue Grundlage stellen kann.
 
Hierzu sind alle im Seminarraum 165 um 18 Uhr c.t willkommen.