Montag, 25. Januar 2016

FS-Gastvortrag 27.01.2016 - Etruskische Meeresbilder im Grabkontext.

Im Rahmen des Forschungskolloquiums hält Prof. Dr. Cornelia Weber-Lehmann aus Bochum
 am Mittwoch einen Vortrag zum Thema
Etruskische Meeresbilder im Grabkontext.
Die etruskische Kunst ist von Beginn an reich an Darstellungen des Meeres, seiner tierischen Bewohner und seiner menschlichen Anwohner und Befahrer. Realistisch anmutende Szenen stehen neben solchen mit Mythen und mythischen Fabelwesen. Seit je hat man daher nach der Deutung dieser Szenen gefragt; dabei ist vor allem in den letzten Jahren die Neigung gewachsen, die Interpretation der Meeresbilder mit einem wie auch immer gearteten Jenseitsglauben der Etrusker in Verbindung zu bringen. Der Vortrag will in der Zusammenschau des aus den unterschiedlichsten Denkmälergattungen stammenden Materials und in einem chronologischen Querschnitt nach Argumenten suchen, die geeignet sind, die Beliebigkeit der bisherigen Diskussion zu überwinden.
 
Hierzu sind alle herzlich eingeladen.

FACHSCHAFTSEXKURSION 2016 - STRAßBOURG - FREIBURG


Dienstag, 19. Januar 2016

Gastvortrag 20.01.- Dalmatien und Südpannonien im Zeitalter Justinians im Lichte der schriftlichen und archäologischen Quellen.

Im Rahmen des Forschungskolloquiums hält morgen um 18 Uhr c.t.
Prof. Dr. Hrvoje Gračanin (Tübingen)
seinen Vortrag zum Thema:
Dalmatien und Südpannonien im Zeitalter Justinians im Lichte der schriftlichen und archäologischen Quellen.
Die Geschichte Dalmatiens und des südpannonischen Raumes in der Spätantike ist von einer Reihe von Forschungsfragen gekennzeichnet, die nicht mit viel Sicherheit beantwort werden können. Das gilt besonders für den Zeitraum vom frühen 5. bis zum frühen 7. Jahrhundert. Der Hauptgrund für die lückenhafte Erkenntnisse über die verschiedenen geschichtlichen Entwicklungen im spätantiken Dalmatien und Südpannonien ist ein Mangel an schriftlichen als auch archäologischen Quellen. Eine gewisse Ausnahme bildet die erste Hälfte des 6. Jahrhunderts, die zum sogenannten Zeitalter Justinians I. gehört. Der Vortrag beabsichtigt, einen Überblick der vorhandenen schriftlichen Quellen zu geben, und sie in einen sinnvollen Zusammenhang mit den ausgewählten archäologischen Funden, welche in das Zeitalter Justinians I. datierbar sind, zu bringen. Die Absicht ist zu zeigen, wie man die Aussagekraft beider Quellenarten benutzen kann und welche Interpretationsmöglichkeiten sie bieten, um eine plausible geschichtliche Rekonstruktion zu erzeugen.
 
Hierzu sind alle herzlich im Seminarraum 165 willkommen.

Mittwoch, 13. Januar 2016

FACHSCHAFTSEXKURSION

Hallo ihr Lieben,
hat einer von euch spontan Lust am Freitag noch auf die dreitägige Fachschaftsexkursion nach Straßbourg und Freiburg mitzukommen? Es ist nämlich kurzfristig ein Platz frei geworden ;) Bei Interesse meldet euch bitte über die Fachschaftsemail :)
Liebe Grüße,
die Fachschaft

P.S.: Es würde 50€ kosten.

Gastvortrag 13.01.2016 - Hellenistische Skulptur aus Pergamon.

Heute hält Prof. Dr. Ralf von den Hoff aus Freiburg einen Vortrag zum Thema
Hellenistische Skulptur aus Pergamon.
Thema des Vortrags sind die Ergebnisse mehrjähriger Forschungen im Gymnasion von Pergamon und zu dessen skulpturaler Ausstattung in hellenistische Zeit. Sie betreffen vor allem die Frage nach dem Aussehen der Bildnisse pergamenischer Herrscher im Gymnasion.
 
Hierzu sind alle herzlich eingeladen.