Donnerstag, 5. August 2010

Ionienexkursion: unsere Reiseroute

Viel haben wir gesehen in den 2 Wochen, die wir in de Türkei verbracht haben.

Für alle Die nicht mit konnten (und die, dies sich an einige Teile des vollen Progamms einfach nicht mehr so genau erinnern können) hier ein kurzer Reisebericht:

Tag 0 (Donnerstag 13. 5. 2010): Anreise
Am Frühen Nachmittag sind wir von Stuttgart aus über Istanbul nach Izmir geflogen, wo wir am Abend von unserer Reiseleiterin Shenai und unserem Busfahrer Achmed abgeholt wurden. Von dort aus fuhren wir zu unserem Hotel nach Altinkum.

Tag 1 (Freitag, 14. 5.): Priene
Wegen der Hitze entschieden wir uns am ersten Tag nicht wie geplant nach Milet (wo es so gut wie keinen Schatten gibt) sondern nach Priene zu fahren.


Tag 2 (Samstag 15. 6. ): Milet
Milet war unser 2. Reiseziel. auch wenn es dort
auf den ersten Blick recht wenig zusehen gibt hat dennoch ein Tag kaum gereicht um die Ruinen ganz zuerkunden.


Tag 3. (Sonntag 16. 6. ): Stratonikeia, Lagina, Herakleia am Latmos
Einer der schönsten Tage war Tag 3. Die Ruinen von Stratonikaia liegen inmitten des verlassenen Dörfchens Eskihisar. Nach einem kurzen Abstecher zum kitschig schönen, Blumen übersähten Lagina, ließen wir den Abend in Herakleia ausklingen, das alle mit seiner malerisch schönen Landschaft, seinen konsequenten und geschäftstüchtigen Einheimischen und seinen gut erhaltenen Ruinen begeisterte.


Tag 4. (Montag, 17. 6.):
Museum Aydin, Alinda, Didyma
Nach einem kurzen Besuch im Museum, fuhren wir nach Alinda, wo jeder seine Kondition testen und als Belohnung einen tollen Ausblick genießen konnte. Am Abend besichtigten wir Didyma, was trotz der imposaten Überreste des Apollontempels für einige zur Geduldsprobe wurde.


Tag 5. (Dienstag 18. 6.): Museum Milas, Labranda, Iasos, Euromos
Der nächste Tag begann wieder mit einem Museumsbesuch danach fuhren wir nach Labranda, was sich für die Arachnophobiker, nach einem heftigen Regenguss, als Mutprobe erwieß. Aber nach einem guten Mittagessen in einem kleinen Restaurant, direkt am Meer und dem Besuch der Ruinen von Iasos war alles vergessen. Am Ende des Tages besichtigten wir noch kurz den stark restaurierten Tempel in Euromos, wo uns Ahmed und Shenai mit Efrischungen überraschten.


Tag 6. (Mittwoch 19. 6.):Magnesia, Hirapolis
Am Beginn des 6. Tages mussten wir auschecken und verließen Altinkum. Unser weg führte uns zunächst nach Magnesia und am nachmittag (ziemlich spontan) nach Hierapolis. Nach der schönen aber anstrengenden Tour kamen wir am Abend im schönsten (weil einzigen) Hotel bei Aphrodisias. Und im Anschluss an ein nettes Abendessen im kleinen Kreis gabs Bier und Chai am Lagerfeuer.


Tag 7. (Donnerstag 20. 6.): Aphrodisias, Nysa
Der nächste Tag gestaltete sich ganz entspannt. Bis zum Mittagessen besuchten wir Aphrodisias (inklusive Stadionlauf der Damen und Herren) und eine Töpferwerkstatt. Und am Nachmittag besichtigten wir Nysa bevor wir zu unserer traumhaften Unterkunft bei Ephesos aufbrachen.


Tag 8. (Freitag 21. 6.):
Ephesos (Artemision und Stadt)
Tag 9. (Samstag 22. 6.): Ephesos (Stadt und Museum)
Zu Beginn der 2. Woche unserer Exkursion waren ganze 2 Tage mit Ephesos beschäftigt (und haben zwar viel aber doch längst nich alles gesehen). Ein Highlight war der Besuch der Hanghäuser.


Tag 10. (Sonntag 23. 6.):
Kolophon, Klaros und ein halber Tag frei
Der Vormittag in Kolophon war weniger schön. Wir mussten feststellen das die Antike Stadt von Raubgrabungen durchlöchert und geplündert wurde. Im Anschluss besichtigten wir noch Klaros und bekamen des Rest des Nachmittags frei und hatten endlich Gelegenheit den Strand vor unseren Bungalows zu genießen und neue Kraft zu tanken für die letzten paar Tage (oder shoppen zu gehen).


Tag 11. (Montag 24. 6.):
Panionion, Teos, Klazomenai, Sirince
Am Morgen des 11. Tages besichtigten wird das weniger spektakulär erscheinende Panionion und fuhren dann nach Klazomenai, machten aber davor noch einen kleinen Abstecher nach Teos. Am Abend tranken wir noch einen Glas Wein in einem ein griechischen Dorf.


Tag 12. (Dienstag 25. 6.): Belevi, Ödemish Museum, Moschee, Sardes
Der Vorletzte Tag unserer Reise war sehr lang und ereignisreich wir wechselten zum letzten Mal das Hotel und bestiegen das Mausoleum in Belevi, wir besichtigten das Museum in Ödimish, eine Moschee und besuchten die Ruinen von Sardes.


Tag 13. (Mittwoch 26. 6.):
Pergamon, Museum Izmir
Am letzten tag vor unserer Heimreise besichtigten wir Pergamon im Schnelldurchlauf und das Museum in Izmir. Am abend hieß es Koffer packen.


Tag 14. (Donnerstag 27. 6.):
Heimreise
Nach 2 Wochen Exkursion gings mit dem Flieger wieder zurück nach Deutschland. Wir haben viel gesehen, viel gelernt und viel Spass gehabt alle waren froh dabei gewesen zu sein.

Montag, 2. August 2010

Fotoalbum - Ionien

Das Fotoalbum ist schonmal online und noch Passwort geschützt (ich schick es diese Woche an die Exkursionsteilnehmer) wenn dann alle damit einverstanden sind nehm ich das Passwort wieder raus.
Änderungswünsche aber bitte erst ab Oktober kundgeben.

LG